30 Jahre Ämmegosler Äbnet

Am letzten Wochenende waren die Weidfäger erneut an einem Jubiläum. Dieses Mal durfte man den Ämmegosler vom Äbnet gratulieren, welche eine ordentliche Geburtstagsfete auf die Beine stellten.

In den letzten Jahren wurden die Fäger immer wieder von den Bahnhofgeister zum Schminken-Trinken in ihrem Lokal eingeladen. Dieses Jahr hat man den Spiess umgedreht und die Bahnhofgeister wurden in den Räbe eingeladen. Der gemütliche und amüsante Nachmittag wurde von allen anwesenden genossen.

Wie schon am letzten Wochenende trennten sich die Wege wieder nach dem Schminken-Trinken. Die Fäger machten sich auf direktem Weg ans Fest der Ämmegosler während die Bahnhofgeister ihren Terminen in Willisau nachgingen.

 

Wie so oft startete der Abend mit einem Monsterkonzert.
Nach dem Monsterkonzert wartete die Guggenverpflegung auf die vielen hungrigen Mäuler. Diese hatte es aber in sich - die Hausgemachte Lasagne schmeckte deliziös und bot eine gute Grundlage für den Abend.  Schon fast als kleine Tradition an den sogenannten Holzschnitzelfesten wurde auch diesmal zum Hosenlupf gegeneinander angetreten. Schnitzel hatte es wirklich reichlich, so dass La Fleur fast komplett unter dem Holzerzeugnis verschwand.

 

Bei zunehmend schlechterem Wetter hatten wir schliesslich noch unseren Auftritt auf der Aussenbühne. Der einsetzende Regen konnte jedoch der Stimmung der frenetischen Zuschauer nichts anhaben. Die positive Energie wurde auch nach dem Auftritt noch mit ins Festzelt genommen und gefeiert bis der Schweiss von der Decke tropfte.

 

Hier geht es zu den Fotos!

 

 

 

 

 

 

 

 Infos zum neuen Motto 2020