45 Jahre Junggugger Doppleschwand & Toxic Ruswil

Am letzten Wochenende gab es für uns wieder Fasnacht im Doppelpack. Am Freitag waren wir am Fest zum 45-Jahre-Jubiläum der Junggugger Doppleschwand und am Samstag in Ruswil am Toxic. Die Euphorie der Vorfasnacht 2020 konnte somit sein Level halten, wenn nicht sogar steigern.

Freitag 24.01.2020, 45 Jahre Junggugger Doppleschwand

 

Wieder ein Freitagsfest. Da konnten es natürlich einige nicht lassen schon etwas früher Feierabend zu machen um im Räbe einzukehren. Geschminkt wurde ausnahmsweise mal in der Garage und nicht in der Kegelbahn. Einige unwissende sind trotzdem auf direktem Weg zur Kegelbahn und haben etwas verdutzt reingeschaut als ihre Begrüssung nicht mit der gleichen Freude erwidert wurde. Leider waren da keine Fäger am Schminken sondern wurde tatsächlich gekegelt.

 

Die erste Carfahrt des Jahres fiel relativ kurz aus, da war auch kaum Zeit um die Hits der neu gebrannten Car-CD zu hören. Am Fest wurden gleich die anstehenden Jass Partien ausgetragen. Mit dem Ausgang des Spiels waren nicht alle zufrieden so dass plötzlich Jasskarten durch die Kafistube flogen. Um halb zehn stand dann das Highlight des Abends an. Wir hatten ein Guggenbattle mit den Ämmegosler, welches zu einem vollen Erfolg wurde. Beide Guggenmusigen zeigten eine gute Leistung und das Publikum war hell begeistert. Die Zeit während die jeweilig andere Guggenmusig spielte wurde nicht nur genutzt um sich an der Bar zu erfrischen sondern vor allem um den guten Sound so richtig zu feiern.

 

Fotos vom Freitag!

 

 

Samstag 25.01.2020, Toxic Ruswil

 

Nach einem anstrengenden Freitagabend ging es am Samstagnachmittag Schlag auf Schlag weiter mit etwas Neuartigem, nämlich einem gemeinsamen Schminken-Trinken mit allen vier Wolhuser Guggenmusigen. So traf man sich im etwas grösseren Rahmen als gewohnt beim Josefshaus. Petrus ist auch Fasnächtler und hat dafür gesorgt dass wir noch etwas die Sonne geniessen durften. Es war für das Wohl von allen gesorgt. Zu Trinken und Essen gab es reichlich und an Geselligkeit fehlte es auch nicht.

 

Ausser uns Fäger sind alle den Ort des Geschehens vom Vortag angereist. Da wir jedoch schon am Freitag in Doppleschwand waren zog es uns nach Ruswil. Da erwartete uns ein herrlich dekoriertes Fest. Besonders die Shanghai bezogenen Dekorationen sind uns wohl ins Auge gefallen. Die Bielbachfäger waren 2019 in Shanghai und durften das gleiche Abenteuer erleben wie wir vor ein paar Jahren. Auch am Samstag wurde wieder Musik gemacht, zum einen am Monsterkonzert und zum anderen an unserem Auftritt.

 

Das Fest hatte für jeden etwas dabei. Eine Halle mit diversen Bars, eine etwas kleinere Räumlichkeit wo vor allem harte elektronische Musik abgespielt wurde und für diejenigen, welche es lieber etwas gemütlicher nehmen wollte gab es auch eine Kafistube. Um 2:30 fuhr dann unser Car zurück in unsere Heimat, jedoch hatte noch lange nicht jeder Fäger genug und so waren viele von uns in den diversen Vereinslokalen Ruswils anzutreffen.

 

Fotos vom Samstag!

 

 

 

 

 

 

 

 Infos zum neuen Motto 2020