Ein Ausflug voller Überraschungen

Zum Abschluss des vergangenen Vereinsjahres zog es die sieben Vorstandsmitglieder wiederum auf Reisen. Raphi und Mario, die Organisatoren des traditionellen Vorstandausfluges, hatten ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

 Die muntere Truppe wurde am Samstagmorgen bei Raphi zum ausgiebigen Brunch empfangen. Gestärkt ging danach die Reise mit dem Zug weiter ins Unbekannte. Ganz erstaunt waren dann die Gesichter, als es in Grenchen hiess: «Aussteigen!». Nichts ahnend wurde die Truppe von den Organisatoren bis zum berühmten Velodrom geführt. Dort wurde es dann dem einen oder anderen klar, dass der Ausflug nicht ganz ohne Bewegung über die Bühne gehen würde. Ausgerüstet mit brandneuen Bikes versuchten sich die Vorstandsmitglieder beim Pumpen. Auf der 8'000 m2 grossen BMX- und Pumptrackanlage (einer der grössten weltweit) wurde die Bikefähigkeit geübt, geschwitzt und sich duelliert.

 

Nach rund drei Stunden ging die Fahrt mit dem Zug weiter nach Bern. Unterwegs wurden die beanspruchten Körper mit einem Apéro versorgt. Nach dem Zimmerbezug in Bern, verköstigte sich die Gruppe zwischen Bären und Poltergruppen mit reichlich flüssiger und auch fester Nahrung, bevor das Nachtleben in Bern genauestens unter die Lupe genommen wurde.

 

Der Sonntag startete gemütlich beim fakultativen Zmorge, bevor die Reise durch die mit Frauen übersäte Innenstadt fortgesetzt wurde. Der eine oder andere war wohl froh, dass am Frauenlauf keine Männer starten durften und so ging es ans Street-Food-Festival bei der Festhalle Bern. Nach einer weiteren Verpflegung erwartete die Meute ein Rätsel in Form eines Adventure-Rooms, bei dem es galt, den Zugang zu einer geheimen Absinth-Bar zu verschaffen. Es stellte sich somit die Frage, wer am Schnellsten das Geheimnis der grünen Fee lüften konnte, bevor die Polizei einem auf die Schliche kam. Nach dem packenden Duell erwartete die Gruppe dann die obligate Degustation von Bernischem Absinth.

Die anschliessende Heimreise endete, passend zum Wochenende, bei einem gemütlichen Bier an der Reuss.

 

Hier geht es zu den Bildern!

 

 

 

 

 

 

 

 

 Infos zum neuen Motto 2020