1. Gesamtprobe

Bis auf den letzten Mann waren alle heiss auf diese erste Gesamtprobe der diesjährigen Fasnacht. Endlich wieder in guter Fäger-Gesellschaft verweilen, endlich wieder mit all den Virtuosen musikalische Wunder vollbringen und endlich wieder eine "Fäger-Räbe-Rösti" geniessen. 18.30 Uhr, Bergboden Wolhusen, Startschuss für die nächste Probe Session!

Kind im Anflug, Hochzeit, zurück von langen Reisen.. Es gab eine Menge zu berichten nach einer langen und intensiven Sommerpause. Doch nun sind alle wieder vereint und topmotiviert, um auch in der kommenden "rüüdigen" Zeit eine starke Performance abzuliefern. Bis dahin gibt es aber noch eine Menge zu tun, dies wurde an dieser ersten Probe ersichtlich. So hat man vor allem im Bereich der Dynamik viel Arbeit vor sich. Tambourmajor Basil "Möndu" Lötscher ist aber zuversichtlich, dass bis zum Vorfasnachtsstart im Januar jeder einzelne Fäger Fortschritte machen wird. Man darf also gespannt sein, was der Fäger-Tambi mit seinen Mannen auf die Beine stellen wird und kann sich auf einige musikalische Leckerbissen freuen. Bis es aber so weit ist, liegen noch zahlreiche Proben vor den 50 aktiven Musikanten. Der Start ist zumindest schon einmal gelungen und wurde zusätzlich mit Bier und Wurst, organisiert vom Spez-Team, abgerundet. 

 

Bilder gibt es hier!

 

 

 

 

 

 

 

 Infos zum neuen Motto 2020