FasiPub

Tatort Gemeindehaus Wolhusen, Ortszeit 18.15 Uhr.

"Wo esch mis Guuggi?" "Hesch mer no es Bier?" "Geili Verchleidig!"

Wo man nur hinschaut fröhliche und erwartungsvolle Gesichter. Gelächter hier, ein Witzchen da. Die Bierflasche in der Hand, die Schminke im Gesicht und die warme Wollmütze auf dem Kopf. Oh du liebe Fasnacht, wir haben dich vermisst! Schön sind wir endlich wieder zu zweit!

 

Es war ein wohlwollendes Gefühl die schrägen Vögel der Wolhuser Fasnachtsmeute beisammen in einer friedlichen Atmosphäre zu sehen. Der Fasnachtseinzug, mit Start beim Gemeindehaus, bot auch dieses Jahr einen schönen Willkommensevent, bei welchem sich die Gelegenheit ergibt, die 5. Jahreszeit aus dem "Sommerschlaf" zu holen und ihr zu huldigen. Traditionell wurde jener Einzug von einer epischen Rede des Zunftmeisters begleitet und durch musikalische Darbietungen der Wolhuser Guggenmusigen unterstrichen. Auf die Fasnachtseröffnungsrede durch den abdankenden König "Walti", durften wir ein erstes Mal unsere musikalische Power zeigen. Mit dem Stück "Olivia" (You`re the one that I want - John Travolta ft. Olivia Newton-John) wollten wir Walter Röösli für seine geleistete Arbeit als Zunftmeister danken und zeitgleich dem neuen Zunftmeister Heinz Bieri alles Gute für sein zünftiges Amt wünschen. Um den neuen König standesgemäss zu begrüssen, verkleideten sich unsere Boys unter dem Motto "Treuhänder, ledig, sucht..". Die Blickschlagzeile liess natürlich nicht lange auf sich warten.    

 

 

Zunftmeister Heinz sucht..

 

 

"..eine Frau für viele schöne Stunden auf dem Tennisplatz"

Alter: Jung geblieben 

 

Wohnort: Wolhusen

 

Beruf: Treuhänder

 

Diesem Star folge ich auf Instagram: DJ BOBO

 

Meine Lieblingsguggenmusik: Weidfäger

                                     Mein bester Anmachspruch: "Besch du ned ou ih de SCHNÄGGEzonft?"  

 

Ehrlicherweise hätte unser Motto aber "Treuhänder, ledig, hat gefunden.." heissen sollen. Demnach war die Informationsbeschaffung des Blicks ziemlich schludrig. Unsere Quellen besagen nämlich, dass Heinzli in den sicheren Hafen der Ehe eingelaufen sei. Vegas lässt grüssen! 

 

Jetzt aber genug von Zunftmeistern, von Mottos und vom Blick. Widmen wir uns dem FasiPub. Zu Beginn ist es angebracht ein grosses Lob an Jungwacht und Blauring auszusprechen. Für so einen jungen Haufen habt ihr das prima hinbekommen. Danke für den tollen Abend. Ich denke viele von uns haben sich als Dank mit leeren Geldbörsen von eurem Fest verabschiedet. Mario, Luigi, Bowser und wie die Viecher alle heissen weckten in manch einem Fäger Kindheitserinnerungen. Dementsprechend verhielten sich die Fägerbubis und tobten sich den ganzen Abend so richtig aus. Leider kann man die Szenen, welche sich im Rainheimareal abspielten, nicht mit Worten ausdrücken. Deshalb verweist die Redaktion gerne auf die Bildergalerie..

 

 

 

 

 

 

 

 Infos zum neuen Motto 2020