37. Generalversammlung Weidfäger Wolhusen

Ein Unglück? Eine dunkle Stunde in der Geschichte des Wolhuser Bergbaus? Kaum jemand konnte sich an die im Extrablatt zum Wolhuser Tagblatt erwähnte Kupfermine erinnern, die im Jahre 1978 angeblich einstürzte. Dass nun auch noch ein Zelt über der Einsturzstelle aufgebaut war, heizte die Diskussionen zusätzlich an. Eine Geschichte jagte die andere und wilde Gerüchte machten die Runde. Als das ganze Mysterium dann just zum Fasnachtsbeginn aufgelöst wurde, musste sich manch einer mit einem Schmunzeln auf den Lippen eingestehen, dass auch er den tollkühnsten Vorstellungen erlegen war und sich seinen Teil der Geschichte dazugedacht hat.


Nachdem die 48 Kumpels ihre Bergung während mehrerer Monate gebührend feiern konnten, trafen sie sich schliesslich am 25. April 2015 zur ordentlichen Generalversammlung.

Basil Lötscher. Präsident Ueli Zihlmann begrüsste die Anwesenden und liess mit ihnen noch einmal die Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahres Revue passieren. Nebst dem obligaten Helferfest und einem sehr gelungenen WM-Stöbli des Horn-Registers, durften die Kumpels auch an den Hochzeiten von Phippu und Karina, sowie Kuck und Chantal mitwirken und deren schönsten Tag mit einem musikalischen Ständchen untermauern. Selbstverständlich war auch die Fasnacht ein voller Erfolg und man kann zufrieden auf eine weitere ausgefallene Fäger Fägete zurück blicken.


Neo-Tambourmajor Daniel Rogenmoser bedankte sich für die grossartige Unterstützung, die er in seinem ersten Jahr als Tambourmajor erfahren durfte und konnte zugleich 8 Kumpels als Probekönige ausrufen, welche an keiner Probe gefehlt haben. Es sind dies: Roman Bienz, Beat Koch, Phippu Breit, Samuel Wicki, Silvan Lötscher, Daniel Zihlmann, Ueli Schuhmacher und Daniel Rogenmoser. Herzliche Gratulation! Bastelchef Pirmin Birrer wiederum stufte das gesamte Motto als sehr gelungen ein und lobte insbesondere auch das Mottounterstützungs-Team, welches dieses Jahr einen absolut genialen Umzugswagen gebaut hat. Samuel Wicki als Progimaus bilanzierte schlussendlich, dass diese Fasnacht wiederum einige hochkarätige Feste auf dem Programm gestanden haben und wir uns mit dem tollen Grind auch an den vielen Umzügen sehr positiv präsentieren konnten.


Fäger Fägete und Wahlen/ Bestätigungen


Mottogetreu dekoriert lockte die Fäger Fägete auch dieses Jahr wieder über 5000 Besucher auf das Festareal und bot in der „Cheesgruebe“, im „Ghött“, im „Löftigsschacht“, etc. echtes Minenarbeiter-Feeling. Daneben sorgten 13 Guggenmusigen von Nah und Fern für musikalische Unterhaltung und heizten den Besuchern mächtig ein. An dieser Stelle sei den etlichen externen Helferinnen und Helfern gedankt, ohne die eine Fägete in diesem Umfang unmöglich durchgeführt werden könnte.


Die letztjährigen Hamburger (Benjamin Steffen, Felix Kopp und Simon Imbach) wurden nach den jeweiligen Statements ihrer Göttis als neue Mitglieder aufgenommen. Gefolgt wurde die Aufnahme der Hamburger von der sagenumwobenen Wahl des Leferkönigs. Wiederum gab es unzählige Storys, was zu einem beachtlichen Feld an Kandidaten führte, die sich vor einer allfälligen Wahl zu verteidigen hatten. Am Schluss setzte sich Mario Bucher haarscharf durch und darf als „Lömpi 15“ am Umzug 2017 in Wolhusen eine eigene Nummer präsentieren. Wer ihn dabei begleiten wird, wird sich an der nächsten Generalversammlung zeigen.


Der Vorstand stellte sich derweil komplett zur Wiederwahl. Ueli Zihlmann als Präsident, Samuel Wicki als Progimaus, Andreas Lingg als OK- Chef, Pirmin Birrer als Bastelchef, Timon Lötscher als Kassier, Daniel Rogenmoser als Tambourmajor, sowie Basil Lötscher als Aktuar wurden mit Applaus für ein weiteres Jahr bestätigt.


Eintritte / Austritte


Die Weidfäger dürfen nächstes Jahr aktuell einen Hamburger in ihren Reihen begrüssen. Leider gibt es aber auch drei Austritte zu vermelden. Adrian „Meisali“ Meyer, Patrick „Bärti“ Niederberger und Stefan „Wifi“ Wicki als langjährige Mitglieder verlassen die Fäger-Familie und wurden mit stehenden Ovationen verabschiedet. Vielen Dank für alles, was ihr für den Verein geleistet habt! Die Weidfäger werden die Fasnacht 2016 mit 45 Aktivmitgliedern bestreiten.


Ausblick


Selbstverständlich wollen wir die Katze noch nicht aus dem Sack lassen. Auch wenn das Motto für das kommende Vereinsjahr bereits bekannt ist, verraten wird es an dieser Stelle nicht. Was aber bereits an dieser Stelle erwähnt werden darf, ist das Datum der Fäger Fägete, welche im kommenden Jahr am Fasnachtsfreitag, 05. Februar 2016 stattfinden wird.

 


Der Alte und Neue Vorstand:

von links: Timon Lötscher, Pirmin Birrer, Basil Lötscher, Daniel Rogenmoser, Samuel Wicki, Ueli Zihlmann, Andreas Lingg

Die drei Ex-Fäger:

von links: Stefan Wifi Wicki, Patrick Bärti Niederberger, Adrian Meisali Meyer

Die drei Hamburger wurden aufgenommen. Von links: Simon Imbach, Felix Kopp

es fehlt Benjamin Steffen

 

 

 

 

 

 

 Infos zum neuen Motto 2020