MEGA Fasnachtsparty Zell

Am Samstag durften wir bei regem Schneetreiben zu den Fröschlochruugger nach Zell aufbrechen. Durch die Abwesenheit unserer Musikanten der Feldmusik Wolhusen traten wir die Reise mit Jerry etwas dezimiert an. Der Stimmung tat dies aber auf keinen Fall einen Abbruch...

Das Monsterkonzert startet schon früh bei eisiger Kälte. Als Nummer 8 durften wir in das Geschehen eingreifen. Mit unserem Neo Tampi Basil gaben wir unsere ersten beiden Lieder zum Besten. Danach durften wir die verschiedenen Lokalitäten erkunden und die Getränke der „Hiesigen“ auskosten. Schon bald war der Favorit auserkoren: Alkohol!!


Um 22.00 Uhr trafen alle pünktlich beim Anhänger ein. Unter Anleitung unserers Star-Regisseur Brögu Brügger studierten wir das allbekannte „Weihnächtsgschechtli vo Zäll“ ein. Die Besetzung dieser ach so romantischen und herzzerreissenden Story war Hollywood verdächtig. Hier einige unserer Schauspieler: Gandalf der Grosse als Josef, Maik Fluum alias Maria, Silvan Jambo Balthasar, Cyrill Melchior.... um nur einige zu nennen!! Leider war die Bühnen- und Lichttechnik in Zell nicht ausreichend, um dieses Meisterstück der Öffentlichkeit zum Besten zu geben. Verschiebedatum und Einladungen zur Premiere erfolgen somit zu einem späteren Zeitpunkt.


Unser Bühnenkonforme Auftritt fand dann in der grossen Halle um 24.00 Uhr statt. Für diese fortgeschrittene Zeit klang das Ganze ganz ordentlich und die Verluste in den eigenen Reihen waren gering. So durften wir unseren Angereisten Tampi Bobbaali mit einem feinen Auftritt begrüssen und verdanken!!


Die Stimmung nach dem Auftritt war entsprechend ausgelassen und auf dem 03.00 Uhr Car fanden nur die wenigsten den Heimweg...


Hier findest du die Fotos

 

 

 

 

 

 

 Infos zum neuen Motto 2020