Fasnachtseröffnung Kerns

Am Samstag kamen wir Fäger wieder im Räbe zusammen, um uns

zu schminken. Natürlich nicht nur, es heisst ja schliesslich SchminkeTrinke, wobei es eigentlich Schminketrinkeässeskirenneluegechräbelejasse heissen

sollte. So trafen wir uns also, um uns bereit zu machen für die Fasnachtseröffnung in Kerns.


Wir fuhren schon bald mit dem Car ab, in Richtung Melchsee-Frutt. Die hatten da oben bestimmt grosse Freude, denn es schneite wie schon lange nicht mehr. Da wir aber keine Skis, sondern unsere Instrumente im Anhänger hatten, blieben wir in Kerns im Dorf und machten uns dann bald bereit für den Einzug. Auf der Runde, die wir zweimal absolvieren durften, konnten wir das erste Mal unsere Grinde präsentieren. Diese machten denn auch einen super Eindruck, hat doch jeder eine funktionierende Lampe auf dem Kopf.


Nach dem Einzug blieb uns ein wenig Zeit, uns in einer Beiz etwas aufzuwärmen, oder auch um das Festgelände zu erkundigen. Um 21:30 Uhr stand bereits unser erster Auftritt auf dem Programm. Als dieser vorbei war, gingen wir wieder zurück in Richtung Anhänger. Nach einem Spontanen Ständli in einem Restaurant versorgten wir die Instrumente definitiv, um danach in einem der zahlreichen Lokalen das Fest zu geniessen. Kurz vor 23:30 Uhr trafen wir uns wieder für den zweiten Auftritt. Während diesem konnten wir sogar noch unserem Geburtstagskind, Schuum, gratulieren.


Nach dem Auftritt konnte noch das Fest genossen werden und mit Schuum auf seinen Geburtstag angestossen werden, bevor uns dann irgendwann der Car gesund wieder nach Hause brachte.


Hier gibt’s die Fotos



 

 

 

 

 

 

 Infos zum neuen Motto 2020