Fasi-Pub und Chöblete

Jetzt gehts entlich richtig los! Am Wochenende wurde am Freitag mit dem Fasi-Pub Wolhusen die Vorfasi gestartet und am Samstag konnten wir in Neuenkirch das erste mal unser neues Kleid präsentieren.

Fasi-Pub

 

Traditionellerweise fand am Freitag die Fasnachtseröffnung, das Fasi-Pub, in Wolhusen statt. Wir trafen uns um 18:15 Uhr mit den anderen Guggen von Wolhusen und der Schneckenzunft vor dem Gemeindehaus. Um 18:30 startete dann der Einzug zum Schulhaus Rainheim, wo unser Zunftmeister Walter Röösli die Fasnacht als eröffnet erklärte.


Nach dem Monsterkonzert hatten wir Zeit, etwas Znacht zu essen und das Festgelände auszukundschaften. Dieses Jahr waren wir passend zur Passion des Zunftmeisters als Jäger, Jägermeister, Trophäe, Reh... (oder was auch immer) verkleidet. Beim Auftritt konnten wir das erste mal in Wolhusen unsere Lieder präsentieren und so den Leuten eine Freude machen.


Nach dem Verräumen der Instrumente konnten wir dann das Fest ausgelassen an der Bar, im Kaffezelt oder wo auch immer geniessen. Wir freuen uns auf eine tolle Fasnacht 2015 und hoffen, euch möglichst oft an unseren Auftritten zu sehen und begrüssen zu dürfen.


Hier gehts zu den Fotos...

 

Chöblete Neuenkirch

 

Am Samstag trafen wir uns das erste Mal zum SchminkenTrinken im Räbe. Allen war anzumerken, wie sehr die Fasi erwartet wurde und wie alle glücklich sind, dass es jetzt entlich losgeht.


Angekommen an der Chöblete, wurden zuerst die Auftrittszeiten ausgelost. Dank unserem Tampi Bobby erhielten wir die gute Auftrittszeit um 23:30 Uhr. Bis zum Auftritt konnten wir die Zeit in der Kafistube verbringen, anderen Guggen zuhören oder in der Bar tanzen.


Um 23:30 standen wir auf der Bühne bereit, in unserem neuen Kleid und in Nebel gehüllt. Den Effekt der Helmlampen war wahnsinnig, und brachte uns viel Lob ein. Aber natürlich haben wir nicht nur gut ausgesehen, sondern auch Musik gemacht. So konnten wir das erste Mal unser Motto-Stück zum Besten geben. Auch die anderen neuen oder auch bekannten Lieder kamen gut an beim Publikum.


Nach dem Auftritt hatten wir noch Zeit, um zu tanzen, zu trinken und uns zu vergnügen. Spät in der Nacht brachte uns der Car dann sicher nach Hause.


Hier gehts zu den Fotos

 

 

 

 

 

 

 

 Infos zum neuen Motto 2020