Fasi-Pub & Inthronisation / Guggichacheler Ettiswil

Es war wieder einmal soweit. Unser erster offizieller Auftritt stand vor der Tür. Ausserdem wurde dieses Jahr in Wolhusen wieder ein neuer Zunftmeister inthronisiert. Dafür trafen wir uns am Freitag beim Gemeindehaus, um unseren zünftigen (Noch-)Zunftmeister und seine Zünftler mit allen Wolhuser Guggenmusiken via Kreisel ins Rainheim zu bringen. 

Nach der obligaten Ansprache von Meister Gregor Kaufmann gab es das alljährliche Monsterkonzert. Anschliessend verschwanden die Guggen im Rainheim, um die eröffnete Fasnacht so richtig zu zelebrieren...

 

Nach angenehm früher Auftrittszeit am Fasi-Pub hatten wir die Ehre, unter dem Motto "Liebe Mobiliar", den neuen Zunftmeister bei seiner Amsteinsetzung mit einem Ständli zu beehren. Deshalb verschoben wir in Richtung Rössli-Saal, wo uns die Gesellschaft bereits erwartete. Nach tollen Ansprachen, vielen Witzen und tosendem Aplaus übergab Gregor Kaufmann sein Zepter an Walter Röösli. Wir freuen uns auf den neuen Zunftmeister, ist "em Wauti de Jong" doch einer von uns!! Nach dem Auftritt wurden uns vom neuen Fasnachtsregenten ein leckeres Bierchen offeriert - besten Dank!! Im Anschluss gings wieder ans Fasi-Pub um den Abend auch richtig ausfeiern zu lassen.... Hier geht es zu den Fotos!

 

30 Jahre Guggichacheler Ettiswil

Ja endlich ist es soweit, die trinkfesten Fäger versammelten sich im wunderschön dekorierten Räbe. Nachdem jeder der attraktiven jungen Männer sich für den Pirelli Preis auf die Waage gekämpft hatte (in Unterhosen versteht sich!!), durften wir uns vom Schminkteam unwiderstehlich Schminken lassen.

Nach der ein oder anderen Flasche Bier wurden wir vom Car nach Ettiswil befördert.
Heil angekommen schnappten wir sofort unsere geschmierten Instrumente und bereiteten uns auf das kommende Monsterkonzert vor, in welchem wir das Publikum trotz einiger Absenzen in Ekstase versetzt haben.

Danach blieb uns viiieeeel Zeit, neue Leute von unserem Motto zu überzeugen. Mit sehr viel Engagement setzten wir jedes unserer durchtrainierten Körperteile in Schwung. Beim Tanzen mit Wifi zogen wir die bewundernden Blicke der ganzen Festbesucher auf uns.

 

 

Nach dem Motto das Beste kommt zum Schluss traten wir als letzte Guggenmusik auf. Nachdem das Königsregister den roten Teppich ausgerollt hatte konnte es auch schon losgehen. Mit vier Stücken versuchten wir beste Stimmung zu erzeugen. Leider mussten wir feststellen, dass noch nicht jeder Ettiswiler der grösstmöglichen Fasnachtsstimmung verfallen war. Nach weiteren aufsehend erregenden Tanzeinlagen und der regen Benützung der Trinkstände begaben wir uns nun zufriedenen Herzens auf den Heimweg.

 

Hier geht es zu den Fotos!

 

Text von Fäbe

Fotos von Pasci

 

 

 

 

 

 

 Infos zum neuen Motto 2020