30 Jahre Bahnhofgeister

Dieses Wochenende war grosser Zirkus auf der Emsernwiese in Wolhusen. Nicht wie üblich stellte der Zirkus Monti oder Nock ihr Zelt in Wolhusen, nein die Bahnhofgeister, welche dieses Jahr ihr 30-Jahre Jubiläum feierten, beschenkten die Anwesenden mit einem grossartigen Festgelände und mit feinstem Guggensound. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an die Geister für die grandiose Party.

Freitag, 20. Januar 2012

 

Nun zur Fägerbilanz: Nach dem Planking hat sich in den Fägerreihen ein neuer Trend entwickelt. Um dies genauer auszuführen: Man strecke bei jedem Foto die Zunge raus und soll dabei noch möglichst scheisse aussehen. So ist es nicht verwunderlich, dass von den über 140 geschossenen Fotos vom Freitag gerade noch rund 60 Fotos brauchbar waren..


Nach unserem Auftritt wurde bis früh in die Morgenstunden gefeiert und man munkelt, dass sich wieder einige Glaubenskämpfer zu den letzten auf der Emsernwiese zählen durfte...

 

Samstag, 21. Januar 2012


Am Samstag gings für die einen schön früh wieder los. Die Dorfeingänge wurden mit hübschen Fäger Fägete Burgen versehen. Schon bald trafen wir im Räbe ein und genossen den Nachmittag. Abmarsch war bereits um 17.00 Uhr, denn die drei Wolhuser Guggen durften um 18.00 Uhr ein Monster zum Besten geben. Unisono ertönte zum Abschluss des Monsters ein gemeinsames Happy Birthday für die Geister. Der etwas verhaltene Auftritt vom Freitag hat sicherlich dazu beigetragen, dass wir am Samstag motiviert waren und zur Prime-time einen wunderbaren Auftritt hinlegen konnten. Es war super vor so tollem und zahlreichem Publikum ein Ständchen zu geben- herzlichen Dank! So wurde auch dieser Samstagabend zelebriert und natürlich wieder bis in die Morgenstunden gefeiert.


Nächsten Samstag werden wir an der Fasnachtseröffnung in Buochs teilnehmen. Es würde uns freuen, auch in Nidwalden einige bekannte Gesichert anzutreffen.

Einen guten Start in die neue Woche - Gott vor Auge ond de Tüüfu im Arsch!

 

Hier gehts zu den Fotos...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

 

 

 

 

 

 Infos zum neuen Motto 2020